Rufen Sie uns an – 08382 / 750404

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie Ihren Whirlpool reinigen

 

Die regelmäßige Reinigung und Pflege Ihres Whirlpools verlängert dessen Betriebsdauer und stellt sicher, dass Sie viele Jahre ungetrübte Freude an Ihrem Whirlpool oder Swim Spa haben. Damit Sie wissen worauf es im Einzelnen ankommt, wenn Sie den Whirlpool reinigen, haben wir im Folgenden für Sie eine kleine Checkliste erstellt - gehen Sie einfach Schritt für Schritt vor, so können Sie sicher sein, dass Sie nichts vergessen, wenn Sie Ihren Whirlpool reinigen wollen.

 

Regelmäßig den Whirlpool zu reinigen ist wichtig, da sich Keime in einem warmen und feuchten Milieu relativ gut ansiedeln und vermehren können. Daher sollten Sie das Wasser in Ihren Whirlpool einmal pro Woche desinfizieren und einmal pro Monat die Wasserfilter und die Whirlpool-Abdeckung reinigen. Die gründliche Reinigung des gesamten Whirlpools mit Wasserwechsel sollten Sie spätestens nach 3 Monaten vornehmen und ebenso immer dann, wenn Sie den Pool längere Zeit - etwa in den Wintermonaten oder bei einem Urlaub - nicht nutzen.

 

1. Bevor Sie den Whirlpool reinigen: Wasser ablassen

Trennen Sie zunächst den Whirlpool vom Stromkreis und stellen Sie sicher, dass der Stecker nicht unabsichtlich wieder eingesteckt wird, solange Sie den Whirlpool reinigen. Am besten ziehen Sie nicht nur den Stecker, sondern schalten auch die Sicherung aus.

 

Wenn es aufgrund starker Verschmutzungen erforderlich ist, können Sie einen speziellen Rohrreiniger in das Wasser einfüllen, um die internen Rohrleitungen zu spülen. Beachten Sie hierbei unbedingt die vom Hersteller angegebenen Dosierungshinweise und Einwirkzeiten und stellen Sie sicher, dass, während Sie den Whirlpool reinigen und die Rohrleitungen gespült werden, niemand den Whirlpool benutzt.

 

Lassen Sie danach das Wasser ablaufen, indem Sie das Ablaufventil am unteren Wannenrand öffnen. Bitte beachten Sie, dass je nach Größe des Pools mehrere tausend Liter Wasser abfließen müssen, daher sollten Sie das abfließende Wasser im besten Fall direkt in einen Gully einleiten oder auf einer größeren Fläche - z. B. einem Rasen - versickern lassen.

 

2. Los geht's: den Whirlpool reinigen

Wenn Sie das Wasser vollständig abgelassen haben, können Sie damit beginnen, den Whirlpool zu reinigen. Verwenden Sie zur Reinigung der Wanne einen speziellen Reiniger, ein mildes Geschirrspülmittel oder einen Fensterreiniger sowie einen weichen, fusselfreien Lappen. Verzichten Sie bitte auf aggressive Reinigungsmittel, Alkohol oder andere Lösungsmittel, diese sind für die Reinigung nicht erforderlich und können die empfindliche Wannenoberfläche beschädigen.

 

Bei hartnäckigen Flecken sollten Sie einen milden Acrylreiniger verwenden, den Sie bei uns bestellen können. Spülen Sie die Wanne anschließend mit viel klarem Wasser gründlich aus und wischen Sie die Oberflächen mit einem trockenen, fusselfreien Handtuch trocken.

 

Anschließend sollten Sie die Wasserfilter reinigen und ggf. austauschen. Bauen Sie den oder die Wasserfilter aus und spülen Sie die Rippen - mit Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger - gründlich und mit viel klarem Wasser ab, um sichtbare Anlagerungen zu entfernen. Auf eine Bürste oder andere mechanische Unterstützung beim Reinigen sollten Sie verzichten, da Sie damit Schmutzpartikel tiefer in das Filtergewebe einarbeiten könnten, was die Lebensdauer der Filter verringert. Reinigen und desinfizieren Sie die Wasserfilter auch von innen mit einem geeigneten Whirlpoolreiniger.

 

Anschließend müssen Sie den Filter für mindestens eine Stunde lang in einen speziellen Filterreiniger, um Öl- und Fettrückstände zu lösen. Sofern erforderlich, können Sie den Filter danach noch entkalken.

Die gereinigten Filter können Sie anschließend wieder einbauen. Achten Sie auf einen korrekten Sitz und ordnungsgemäße Funktion.

 

3. Alles erledigt?! Dann können Sie den Whirlpool wieder auffüllen

Nachdem Sie den Whirlpool und die Filter gereinigt haben, können Sie ihn erneut befüllen. Überprüfen Sie zunächst, dass das Ablaufventil geschlossen ist und platzieren Sie den Schlauch in der Vertiefung des Wasserfilters, so dass das frische Wasser durch den Wasserfilter einläuft. Sobald der Mindestfüllstand erreicht ist, können Sie den Strom für den Whirlpool wieder anschalten - achten Sie dabei jedoch genau auf mögliche Störgeräusche. Diese weisen auf mögliche Fehler beim Einsetzen der Wasserfilter hin, daher sollten Sie deren Sitz genau prüfen und ggf. korrigieren.

 

Jedes Mal, wenn Sie Ihren Whirlpool reinigen, müssen Sie das frische Wasser entsprechend den Vorgaben des Herstellers behandeln. Verwenden Sie hierfür ausschließlich die vom Hersteller vorgesehenen Chemikalien zur Desinfektion und zum Einstellen des pH-Wertes und kontrollieren Sie immer zuerst den pH-Wert und danach den Desinfektionsmittelgehalt des Wassers.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema "Whirlpool reinigen" haben oder Wasserpflege- und Reinigungsmittel benötigen, sind wir selbstverständlich für Sie da. Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Frage - wir helfen Ihnen gerne weiter!